Archiv

Still alive

Hi lads,

ich glaub's fast selbst nicht, dass ich hier mal wieder schreib und ich bin mir gar nicht mal sicher, ob den Blog überhaupt noch jemand liest nach der Wartezeit ^^.
Inzwischen sind einige Biere ins Lande gegangen und Weihnachten steht vor der Tür. Ich hab das gar nicht schlecht getroffen, weil unser Volunteerhaus in der Mehrzahl aus deutschen besteht und ich am 24. Dezember frei hab, werden wir da ein großes Weihnachtsessen haben und am 25. werd ich arbeiten und mir dort den Wanst vollhauen, wie sich das eben gehört.
Die Arbeit ist immer noch herausfordernd, ich hab zwar Fortschritte im Verstehen der Leute gemacht, allerdings gibt's noch genug Sachen die ich nicht verstehe. Ich bin mir nicht sicher, ob der eine resident mich ständig beleidigt oder einfach nur vor sich hinbrabbelt.:P Naja, was kann man machen außer ihm das Essen zu versalzen...ich mach nur Spaß. Ich denke die nächsten Wochen werden hart werden, denn zur Weihnachtszeit werden die Jungs immer ein bisschen depressiv und trinken noch mehr als gewöhnlich und dann brauchen die unglaublich viel Aufmerksamkeit, d.h. ich darf mir endlose Monologe über die Natur anhören oder total absurde Anschuldigungen gegenüber anderen residents.
Seit Dublin hatte ich immer mal wieder ein paar Tage frei, die ich genutzt hab mal ein bisschen rauszukommen aus Cork. Zum Beispiel war ich auf dem Blarney Castle. Da gibt's so einen Stein, der auf dem höchsten Turm angebracht ist. Wenn man den küsst, kriegt man die Fähigkeit des freien Redens, im Grunde als labern. Da ich das schon hatte, wir den Stein im heimlichen Hepathitis-Stein tauften und man sich zudem noch sehr komisch verrenken musste, um in zu küssen, hab ich das mal ausgelassen. Um das Blarney Castle ist ein wunderschönerPark, der irgendwie ein bisschen märchenhaft aufgezogen ist. Da sind wir ein paar Stunden rumgewandert, haben die Hexenküche gesehen, den Feenstein etc.
Desweiteren war ich mit nem anderen Volunteer in Galway, hab dort die Simon Community besucht und mir die Stadt ein bisschen angeschaut. Leider war das Wetter größtenteils echt beschissen und die Sehenswürdigkeiten in der Stadt selbst auch nicht so überragend, dass wir größtenteils im "King's Head" verweilten und sicher zwei komplette Fußballspiele gesehen haben. Galway ist an sich ein schönes Städtchen, den einen Abend waren wir in nem Pub in dem im oberen Stockwerk Irish Folk Music kam. Nicht außergewöhnlich in Irland, allerdings konnte bei dem Event jeder der ein Instrument hatte mitspielen. Da waren dann 20 Leute mit den wunderlichsten Instrumenten und das hat gar nicht mal schlecht geklungen. Im Stockwerk drunter, wo Countrymusik kam hatte man allerdings das Gefühl, dass die Jungs oben gleich die
Decke eintreten ^^.
Was gibt es sonst neues? Ich hab mich bei meinem Fußballverein Mayfield United eingeschrieben, muss aber dauernd arbeiten, wenn die spielen. War ein paar mal im Fitness, hauptsächlich wegen der Sauna, hab bei einem Pokerturnier im Casino mitgemacht, bin immerhin 7. von 30 geworden und wär ich nicht total blöd All-In gegen den Chipleader mit ein ziemlich schlechten Hand gegangen, hätte ich meine 40€ Startgeld vll wieder rausbekommen. Ansonsten
bin ich in nem Pub für ein Freibier für 3 Songs auf die Bühne gegangen und überlege es wieder zu tun.
Ich hoffe in Deutschland ist alles soweit gut, letztens hab ich mal wieder Nachrichten geschaut. Die schlimmste Rezession seit 1949, da wird doch wieder übertrieben oder?

Haltet die Ohren steif, fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr, Felix  (vermutlich sollte ich auch noch gleich frohe Ostern wünschen ^^)

1 Kommentar 10.12.08 17:37, kommentieren



 

 

 

 Aussicht vom Blarney Castle

 

Wenn man sehr genau hinschaut und 2 Joints intus hat sieht man am Ende des Regenbogens einen kleinen fäusteschwingenden Leprechaun

 


 Das Blarney Castle. Besonders beeindruckend die mittelalterliche Überwachungskamera am Fenster rechts unten

 

 

 

 Ich, Bezwinger der Hexenküche

 

Ich, Oscar Wilde und sein Bruder

 


 Von links nach rechts: Kevin , Gitarre, James, Felix

 

2 Kommentare 10.12.08 17:51, kommentieren